Hinrichtungen in Kinderzeitschrift - ein Skandal?

Juni 2921 Die Diyanet gibt eine Kinderzeitschrift heraus, ob diese auch in Deutschland verteilt wird, ist mir unbekannt. Laut der Tageszeitung Sözcü kritisiert die Opposition: „ … in der Kinderzeitschrift Diyanet-Sen werden die Kinder durch Bilder von Enthauptungen, Hinrichtungen, Krieg und Kindern, die an ihren Füßen gefesselt sind, geistig vergiftet“. Weiterlesen

Zwangsemanzipiert

Mai 2021 Frauen und Migration Die ersten deutschen Frauen, die ich gesehen habe, hatten Dirndl an. Sie trugen ihr blondes Haar hochgesteckt, geflochten zu einer Krone. Das tiefe Decolleté gab ihre Brust großzügig frei. Sie trugen entweder Blumen oder Bierkrüge in der Hand. Sie lachten, strahlten. Mein Vater hatte uns diese Postkarten in verschiedensten Variationen aus München geschickt. Meine Mutter war nicht erfreut. Weiterlesen

Ein Tag wie jeder andere

Mai 2021 Ich lese türkische Zeitungen…
Abrurrahman Askan wird, obwohl er seine Strafe abgesessen hat, weder entlassen noch bekommt er eine ärztliche Behandlung. Wer ist Abdurahman Askan? Ich weiß es nicht. Es ist auch nicht von Bedeutung, ob ich weiß, wer er ist. Mittlerweile sind hunderttausende Männer, Frauen und Kinder, sogar Babys, im Gefängnis. Weiterlesen

Sind das die Werte der EU?

April 2021Ursula von der Leyen und Charles Michel machten dem autokratischen Präsidenten Erdoğan ihre Aufwartung. Dieser steht innenpolitisch mit dem Rücken zur Wand, seine Zustimmungswerte sinken. Derweil steht die türkische Wirtschaft auf einem Tiefstand, die Währung befindet sich im Sinkflug. Warum wurde er besucht? Um ihn zu stärken? Hat Erdogan mit seiner Politik wirklich einen Besuch der höchsten  Repräsentanten der EU verdient? Weiterlesen

Dışarıdan bir bakış

März 2021Kul musunuz, vatandaş mı?Siz nesiniz? Ne garip ah şu bizim insanlarımız!
Gene Türkçe gazetelere göz gezdirirken okudum. Başörtülü bir hanım bir politikacıya vergimi helal etmiyorum demiş. Devami

BU BİR İSYAN VİDEOSUDUR!

März 2021Bu bir isyan videosudur. Kadın cinayetlerine ISYAN! Kadın cinayetleri islamiyetin getirdiği anlayisin neticesidir.
Die Stellung der Frauen im Islam ist die Ursache der Frauenmorde.
Ein Video des Widerstands gegen Frauenmorde Video (auf Türkisch)

Es war einmal in Zypern

März 2021 Der nachfolgende Artikel „Es war einmal in Zypern“ ist von Yaşar Ersoy, einem zypriotischen Schriftsteller. Nachdem es Beschwerden gab, wurde er zensiert. Daraufhin veröffentlichte Ersoy ihn auf seiner Socialmedia-Seite, musste ihn aber löschen. Da wir gegen Zensur und für Meinungsfreiheit sind, veröffentlichen wir den Artikel mit Erlaubnis des Autors ohne Änderungen. Wir werden uns immer gegen undemokratische und faschistische Maßnahmen einsetzen. Aus: ADL.org, (Nikosia, nicht Ankara) Weiterlesen...

Sechzehn gute Gründe, den Islam zu verlassen

Februar 2021Bei meiner Kritik am Islam handele ich nicht aus Hass, sondern weil ich meine Fähigkeit zu denken nicht verleugnen kann und will. Der Mut, sich des eigenen Verstandes zu bedienen, (Kant) führt, wie ich meine, zwangsläufig zu dem Schritt, den Islam zu verlassen. Dies will ich in sechzehn Punkten begründen. Weiterlesen...

Warum beleidigen Sie unseren Glauben?

Februar 2021Ich greife keinen Glauben an und beleidige keine Religion, ich kritisiere sie. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Ich fordere die Menschen auf, ihr wichtigstes Organ zu nutzen: Ihr Gehirn. Meine Kritik soll die Menschen befreien, aus Angst oder zu Liebe zu Allah zu handeln. Der Mensch kann nachdenken, erwägen und entscheiden, er kann sich davon befreien, der „Untertan“ Allahs zu sein, er kann sich befreien von der Furcht vor Hölle, Hilflosigkeit, Unwissenheit. Darin will ich die Menschen mit meiner Kritik unterstützen. Weiterlesen...

Islam und Staat - Die zerrüttete Identität der Türken

Rede 2017 gehalten in Zypern
Im islamischen Staat hat es nie eine Unterscheidung zwischen religiöser und staatlicher Autorität gegeben. Weiterlesen Rede auf Englisch

Rede für Puls of Europa

8. Oktober 2017 Europa. Eine Geschichte von Verführung und Entführung. Die Geschichte einer schönen Frau. Wegen ihr bekam dieser Kontinent seinen Namen: Europa. Ich bin nicht entführt worden. Ich bin freiwillig gekommen. Ich war eine junge Frau, 23 Jahre alt mit Visionen, mit Träumen, die keine Grenze kannten. Weiterlesen

Je ne suis pas Charlie

Januar 2015 Ich halte nichts mehr von Deklarationen wie „Je suis Charlie“. Ich habe Freunde und Verwandte durch die Militärjunta in der Türkei verloren. Der Schmerz, er bleibt. Die Lücke für das geistige Schaffen auch. Schon jetzt gibt es Karikaturisten, die sich selbst zensieren. Statt billige Sprüche hochzuhalten ist es jetzt an der Zeit, klare Worte auszusprechen. Es ist Zeit für eine klare Haltung. Weiterlesen

Hut ab!

November 2012 Das „Hutgesetz“
Meine Antwort an den an katholischen Universitäten ausgebildeten Nachwuchsjournalisten Frederik Obermaier zu seinem Artikel über das sog. Hutgesetz, veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung Weiterlesen

Pressefreiheit?

Oktober 2011 Das Erdogan-Regime beraubt Kritiker, Journalisten und Intellektuelle, die ihm nicht gefallen, ihrer Freiheit und hält sie in Gefängnissen ohne irgendwelche Beweise eines Verbrechens fest. Am 12. Oktober 2011 ist die Journalistin Suzan Zengin aufgrund der Nichtbehandlung ihrer Erkrankung im Gefängnis vier Monate nach ihrer Entlassung gestorben. Weiterlesen

Brief aus dem Gefängnis

Oktober 2011 Dogan Yurdakul war Journalist. Er kam schon beim Militärputsch am 12. März 1971 für zwei Jahre ins Gefängnis (Mamak), gemeinsam mit Deniz Gezmis (Studentenführer), und teilte mit dem später bekannten Filmemacher Yilmaz Güney eine Zelle. Weiterlesen

Alles Schicksal

August 2010 Der Islam entlässt den Menschen aus der Selbstverantwortung und legt damit den Grundstein zur Unfreiheit. (Veröffentlicht im "Sonntag") Weiterlesen

Nachruf auf Prof. Dr. Ilhan Arsel

Februar 2010Der türkische Verfassungsrechtler und religionskritische Denker Ilhan Arsel ist tot. Der 89 jährige Prof. Dr. Ilhan Arsel ist im Februar 2010, so wie er es sich gewünscht hat, im Schlaf verstorben. Weiterlesen

Wie Türken und Kurden islamisiert wurden

März 2008 Aufklärung jetzt heißt die Veranstaltungsreihe des IBKA, die sich in erster Linie an Menschen islamischen Glaubens richtet. Die Auftaktveranstaltung fand am 1. März 2008 in Köln statt. An die 60 Teilnehmer hörten dem Referenten Erdogan Aydin aus der Türkei zu. Hier meine Eröffnungsrede. Weiterlesen

Kopftuch

Mai 2007 Feridun Zaimoglu wehrt sich! Unter dem Deckmantel des Feminismus, so ein Donnerwort des Kieler Schriftstellers türkischer Herkunft in der letzten Woche, werden der Islam und der islamische Mann für alles Schlechte verantwortlich gemacht. Zaimoglu bot selbstlos an, seinen Sitz in Wolfgang Schäubles "Islam­konferenz" für eine Neo-Muslimin, für eine "Schamtuchträgerin" zu räumen. Welch ein Gentleman, welch eine wunderbare Ironie. Durch sein wehrhaftes Verhalten kam an die Öffentlichkeit, dass auch er im Islamrat vertreten ist. (Erschienen am 4.5.2007 in: Der Freitag) Weiterlesen

HOME      WERKE      VITA      BLOG      PRESSE      KONTAKT/IMPRESSUM