Home

Vita

Veröffentlichungen

Theater

Vorträge

Radio

Erzählen

Aktuell

Presse

Kontakt

Die Türkei - ein Terroristennest?
Die folgenden Informationen wurden einem Artikel von Ece Temelkuran entnommen. (Da ich ihn über einen Umweg erhielt, kann ich leider keine genaue Quellenangabe machen.)

2005 wurden in der Türkei 273 Personen verhaftet unter der Beschuldigung, Terroristen zu sein. Diese Zahl erhöhte sich 2010 auf 12.897. Wie ist das möglich? Züchtet die Türkei gezielt Terroristen? Diese Frage möchte man Erdogan und seinen Leuten stellen.

Die Zahl der Menschen, die mit der Begründung des Terrorismus verhaftet wurden, beträgt weltweit 35.117. In der Türkei sind es 12.897! Wie konnte die Türkei in die Extremsituation gelangen, ein Drittel aller Terroristen der Welt zu beheimaten? Wie ist es möglich, dass in den Gefängnissen der Türkei mehr Journalisten sitzen als in Russland und China?

Während der Prozesse gegen die Journalisten wurden gleichzeitig und aus heiterem Himmel mehrere Anwälte in Untersuchungshaft genommen. Die Anwälte der Journalisten mussten mitten aus der Gerichtsverhandlung raus zu den Wohnungen, die durchsucht wurden. Noch während die Anwälte auf dem Weg dorthin waren, wurden in Izmir in 17 Schülerkollektiven und Volkshäusern Verhaftungen vorgenommen. Zur gleichen Zeit wurde die Stadtverwaltung von Izmir überfallartig belagert, mehrere Menschen wurden verhaftet.

Was wollen Erdogan und seine Hintermänner damit erreichen?

Ece Temelkuran schreibt in ihrem Artikel, dass sie einen Kollegen fragte, ob er zum Journalistenprozess kommen wolle. Er antwortete ohne zu zögern. “Nein, ich komme nicht, Kollegin. Ich habe Angst.”

Was für ein Land macht Erdogan aus der Türkei? (Und warum berichten die europäischen Medien nicht über diese Seite der türkischen Politik?)

Menschen, die mit zugeklebtem Mund und angeketteten Armen und Beinen verprügelt werden – ist das Erdogans Beitrag zur Zivilisation?

Sieht so seine Qualifizierung für die Mitgliedschaft in der EU aus?

Arzu Toker